Das Drama mit der Hacklerregelung

Habe eben einen Leserbrief an „Die Presse“ geschickt. Falls er nicht veröffentlicht wird, haben Sie ihn trotzdem:

Endliche Hacklerregelung

Wahlzuckerl können ganz schön teuer kommen. Das hat die ÖVP mit ihren Angeboten einer Hacklerregelung speziell für Menschen, die gleich nach der Grundschule ins Arbeitsleben eingestiegen sind, in den letzten Jahren mitangesehen und mitbeschlossen. Man glaubte, die Partei hätte nach dem damaligen Vorstoß von Molterer etwas gelernt, irrt aber. Denn bei der vorletzten Wahl kam die ÖVP wieder mit diesem Zuckerl – in letzter Minute – und niemand hat je untersucht, ob dadurch ein zusätzlicher Wähler gewonnen wurde.

Jetzt gibt es wieder einen Aufschrei, dass dieses Zuckerl geschmolzen sei. Nun hat die ÖVP den Mut, diese Sünden der Vergangenheit zu büßen und die Regelung abzuschaffen. Jetzt kommen aber von allen Seiten Widerstände. Der Blick ist dabei rückwärtsgerichtet, es sollte alles so bleiben wie es ist.

Inzwischen ist die Lebenserwartung aber kontinuierlich gestiegen, sodass heute ein angehender Pensionist im Schnitt mit mindestens 20, wenn nicht sogar 30 Jahren rechnen kann. Da ist die viel wichtigere Frage, wie gestalte ich diese vielen Jahre so, dass ich am Ende meines Lebens sagen kann: mein Leben war sinnerfüllt, ich bin zufrieden. Wer unterstützt diese Pensionisten bei der Suche nach einer gesunden Herausforderung? Von Parteien habe ich dazu noch nichts gehört und ein ganz neues Pensionsprogramm hat diese Regierung nicht einmal versprochen. Und wir schauen dabei zu?

Dr. Leopold Stieger

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s