Das Dilemma mit den 100-jährigen

Seit 50 Jahren ehrt Japan die neuen 100-jährigen mit kostbaren Geschenken. Heuer kann sich das die Regierung aufgrund zu vieler Jubilare nicht mehr leisten.
Im Jahr 1963 wurden 153 Hundertjährige gezählt. Aufgrund des wirtschaftlichen Aufschwungs und der guten Gesundheitsbetreuung wird von Jahr zu Jahr ein neuer Rekord aufgestellt. 4124 Frauen und Männer schafften im Jahr 2016 den Sprung ins dreistellige Alter. Österreich kommt derzeit auf 1.290.
Japanische Frauen haben mit durchschnittlich 87,05 Jahren die zweithöchste Lebenserwartung der Welt.
Trotz allem Respekt der Japaner vor dem Alter, werden die Älteren immer mehr zum Problem. Rund 26% (33 Mio.) aller Japaner sind bereits über 65 Jahre alt – dies ist ein historischer Höchstwert. Nur 13% (16,2 Mio) sind jünger als 14 Jahre – dies ist wiederum ein historischer Tiefstwert.
Theoretisch müssten in Japan 2 Erwerbstätige einen Rentner ernähren. Aufgrund der stetig sinkenden Zahl der Geburten, und der zunehmenden Vergreisung, wird Japan vor einer großen Herausforderung in den kommenden Jahren stehen.

Die Presse; 16. September 2016

Dieser Beitrag wurde unter Berichte, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s